Aktuelles


Andreas Buchele gewinnt das Blitz-Masters 2019

 

Stefan Lehmann gewinnt das Schnellschach-Masters 2019

 

4:4 Unentschieden gegen Rangendingen in der Verbandsliga

 

In der Kreisklasse 3:5 gegen TSG Zell

 

 

Staufer-Open in Schwäbisch Gmünd am 02.01.-06.01. (staufer-open.de)

 


Termine


Vereinsabend jeden Donnerstag

im Bürgerhaus Süßen

  • ab 18:30 Uhr Jugendtraining
  • jeden 2. Donnerstag Blitzturnier
  • jeden 4. Donnerstag Schnellschach



Doppelte Niederlage im Dezember

Beide Mannschaften verlieren ihr Spiel vor Weihnachten

Für die erste Mannschaft ging es dieses Wochenende zum Aufsteiger nach Wernau. Der Nachbar der etwas bekannteren Schachclubs aus Plochingen und Deizisau spielt diese Saison zum ersten Mal in der Verbandsliga. Dadurch aber, dass Wernau sich vorne mit FM Ustianovich, IM Nester und FM Gheng Unterstützung dazu holten, zählen sie zu den stärksten Mannschaften der Liga. 

Hans-Peter Holl (1) hielt gegen IM Ihor Nester lange Zeit gut mit. Erst im Turmendspiel nach über 50 Zügen unterliefen ihm einige Ungenauigkeiten, sodass sein Gegner die ausgeglichene Stellung doch noch in einen Sieg umwandeln konnte.

Schwarz spielte hier 1...gxf5+ worauf nach
2.Kxf5 Kh5 3.Kf4 Kh4 4.Tb2 Ta7 es nur einen Zug gibt, der Remis hält, nämlich:
5.Tf2! Tf7+ 6.Ke3 und Schwarz kann die f-Linie nicht halten. 
Zum Beispiel
6...Txf2 7.Kxf2 und der Weiße König kommt vor den Randbauern

6...Kg3 7.Txf7 h2 8.Th7 und der Bauer wird geschlagen
6...Te2+ 7.Kf4 zurück zum Ausgang

2.Kf4! wäre ebenfalls möglich, da der Verteidiger im Turmendspiel gegen f- und h-Bauern in den meisten Fällen (so auch hier) bekannter Weise Remis hält.

Nach 5.Tb8? Tf7+ 6.Ke3 h2! 7.Th8+ Kg3 8.Tg8+ Kh3 9.Th8+ Kg2 10.Tg8+ Kf1 11.Th8 Tf2!  bringt Schwarz seinen König sicher nach g8 und kann den Bauern umwandeln.

Stefan Lehmann (2) hatte im Abtausch-Spanier mit Schwarz keine Probleme das Gleichgewicht zu halten, und landete nach vielen weiteren Abtäuschen im ungleichfarbigen Läuferendspiel.

Weiß kann hier keine Fortschritte machen, da der schwarze König sich nicht von h7 vertreiben lässt und der schwarze Läufer immer den g7-Bauern decken kann und genug Tempi behält um nicht in Zugzwang zu kommen.
Ein Fortsetzung hätte lauten können:
1.Ld4+ Kh7
2.g5 hxg5
3.Kxg5 Lb2
4.Le3 Lc6
5.Kf6 Lb2
6.Ke6 Lc6
7.Kd6 Lb2
8.Kc5 Lc6
9.h6 Lb2
10.a4 Lc6
11.b5 axb5
12.axb5 Lb2... und keine Verbesserung möglich

mehr lesen

Facebook-Newsfeed